AtlasArt

AtlasArt – handmade goods for travelistas

atlasart webdesign grafikdesign buchbinderei pr und marketing

AtlasArt, das sind handgebundene Notizbücher, eingebunden in original Atlas-Seiten. Jedes Heft ein Unikat.

» I love the idea that my books are traveling around the world, that they are carried around in a backpack and beeing filled with your ideas and adventures! «

Meinen ersten alten Atlas habe ich mit 8 Jahren in einem kleinen Trödelladen gekauft. Seit diesem Moment bin ich verrückt nach alten Karten, Atlanten und Globen.


When I was 8 years old I bought my first old Atlas in a junk shop in my home town. Ever since that magic moment I am addicted to all kind of old books.

I became a book-designer but my secret favourite profession was to be a book binder. So at art school I spent most of my time in the calm and tidy atmosphere of the bindery where I learned my book-binding skills from an old-fashioned book binder.

So whenever I am not working as a graphic-designer I go to my little bindery to work off-screen just with my hands.


Das Buchbinden habe ich im Studium gelernt. An meiner FH gab es eine kleine Buchbindewerkstatt. Wann immer es der Stundenplan zugelassen hat, bin ich in diese Werkstatt gegangen und habe Hefte und Bücher gebunden. Der Geruch, das Papier, die Werkzeuge, das alles hat bis heute eine unglaublich beruhigende, fast meditative Wirkung auf mich.

Vom Stricken zum Buchbinden

Nach dem Studium geriet Buchbinderei zunächst in Vergessenheit, bis ich 2012 das Handwerken wieder für mich entdeckte und es erstmal mit dem Stricken versuchte (was ich auch heute noch leidenschaftlich betreibe, aber das ist eine andere Geschichte …). Mit meinen gestrickten Sachen bin ich auf auf die ersten kleinen Märkte gegangen. Nur zum Spass habe ich ein paar Hefte in Atlas-Seiten eingebunden und zu den Stricksachen gelegt, und siehe da, die Hefte kamen so gut an, dass es mich ermutigt hat weiterzumachen. Also habe ich mir eine kleine Buchbindewerkstatt eingerichtet. Ich nenne sie die kleinste Buchbindewerkstatt in der westlichen Hemisphäre, aber sie hat alles, was ich brauche.

Welcher Schulatlas ist der Beste?

Für meine Einbände verwende ich ausschließlich originale Atlas-Seiten. Denn nur so bekommen die Hefte diesen bestimmten Vintage-Touch, der mir so wichtig ist. Meine Atlanten kaufe ich auf Flohmärkten oder über das Internet, und manchmal bekomme ich sie auch von lieben Freunden oder Kunden geschenkt. Ab und an finde ich in den alten Schulatlanten die lustigsten Zeichnungen, Notizen und Spickzettel; was man halt so gemacht hat, wenn man sich im Erdkundeunterricht gelangweilt hat. Inzwischen habe ich einen Atlas, den ich am liebsten verwende; welcher das ist, bleibt aber mein kleines Betriebsgeheimnis 🙂

Meine Spezialität: Spezialanfertigungen

Besonders gerne mache ich Spezialanfertigungen. Dabei habe ich schon manch exotisches Reiseziel in meinen Atlanten gesucht und auf einem Bucheinband verewigt. Wusstet ihr, dass es eine Insel gibt, die Bum Bum heißt? Es gibt sie wirklich und zwar in Malaysia. Besonders gefällt es mir zu wissen, dass manche meiner Hefte und Bücher mitgenommen werden auf große Reisen und dass sie dann gefüllt werden mit Ideen, Erlebnissen, Wünschen und Notizen.

AtlasArt gibt es nun seit 2012. Das Sortiment hat sich auf Schmuck, Buttons, Collagen und Postkarten erweitert, aber (fast) alle meine Produkte haben eines gemeinsam: Man findet in ihnen (fast) immer ein Stück einer Landkarte.

Besuchen Sie meinen Etsy-Shop